Reflektorische Atemtherapie

 

Atmung erleichtern

 

 

 

Inhalt und Ziel

 

Anwendungsbereiche

 

Wirkungen

 

 

Die reflektorische Atemtherapie (RAT) ist ein (manuelles) Behandlungskonzept der Physiotherapie und erfordert eine spezielle Ausbildung des Therapeuten (derzeit etwa 250 zertifizierte Therapeuten deutschlandweit).

Sie soll die Vorgänge bei der Atmung des Patienten optimieren, was wiederum das Wohlbefinden des Patienten fördert. 

 

Diese Heilmethode basiert auf den grundlegenden Erkenntnissen (durch ganzheitliche Yoga-Philosophie inspirierte „Atemheilkunst“) des Arztes Johannes Ludwig Schmitt und wurde durch eine seiner Mitarbeiterinnen, Liselotte Brüne, in jahrzehntelanger Arbeit zur reflektorischen Atemtherapie weiterentwickelt. Für ihre Arbeit wurde ihr im Jahr 2003 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

 

Durch Signale von außen (reflektorische Reize) soll sich die Atembewegung des Patienten verändern und die Atmung vertiefen. Die äußerlich zugeführten Reize bewirken (als Gegenreaktion) eine gezielte Veränderung bestimmter Prozesse im Körper, wie z.B. Veränderung des Stoffwechsels der Muskulatur und der Atemmechanik.

 

Bei dieser Heilmethode kommen sowohl Wärmeanwendungen als auch manuelle Techniken (spezielle Griffe) sowie Atemgymnastik zum Einsatz.

Zu Beginn der Behandlung erfolgen Wärmeanwendungen, um die nachfolgenden Reize tief im Gewebe wirken zu lassen. Dann werden über unterschiedliche Druck- und Dehnreize sowie wohldosierte Schmerzimpulse und Scheuerungen an Haut, Sehnen, Muskeln und Knochenübergängen Verspannungen und Bindegewebsverklebungen gelöst bzw. gelockert. Unterstützt wird dies nachfolgend durch eine Atemgymnastik (Bewegungsübungen und Dehnpositionen) des Patienten. 

 

Die Reflektorische Atemtherapie bietet therapeutische Hilfe bei verschiedenen Beschwerden im physischen und psychischen Bereich. Unter Einbeziehung der natürlichen Atemfunktionen des Menschen können Patienten in folgenden Bereichen sinnvoll behandelt werden:

  • Störungen des Atmungssystems (Obstruktive / Restriktive Ventilationstörungen)
  • Störungen des Bewegungsapparates
  • Störungen der Inneren Organe
  • Neurologische Erkrankungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Intensivmedizin
  • Kinderheilkunde
  • Neonatalogie

 

Gegen eine Anwendung der Reflektorischen Atemtherapie sprechen:

  • akute Bandscheibenvorfälle und Schleudertraumen
  • Entzündungen
  • Osteoporose
  • Fieber
  • Tuberkulose und
  • starke Psychosen.

 

Die Besonderheit der RAT beruht gegenüber anderen Atemtherapien darauf, dass die Atemvorgänge nicht bewusst oder willkürlich gesteuert werden, sondern dass sie auf den ausgelösten spontanen und unwillkürlichen Reaktionen des Körpers basieren. Der Körper „erinnert“ sich an die ursprünglichen Atembewegungen.

 

Abschließend werden einige Ziele bzw. Wirkungen der Reflektorischen Atemtherapie aufgeführt:

 

physisch:

  • ungehindertes Fließen der Atemwelle
  • höherer Sauerstoffumsatz des Körpers durch Optimierung der Atembewegungen des Patienten
  • bessere Funktionsfähigkeit aller Organe und des Gehirns durch höhere Sauerstoffzufuhr
  • Verbesserung der Beweglichkeit von Wirbelsäule und Gelenken (Linderung der Volkskrankheit Rückenschmerzen)
  • Regulierung der Spannungszustände der gesamten Muskulatur und des beteiligten Bindegewebes
  • Korrektur von Fehlhaltungen und Fehlatmung
  • Förderung der Eigenregulierung und damit der natürlichen Heilkräfte des Körpers sowie Stärkung des Immunsystems

psychisch

  • Steigerung der Selbstsicherheit und des Körpergefühls durch bewusstes Atmen
  • Förderung der Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Erleichterung der Kommunikation
  • Förderung des Wohlbefindens und damit Steigerung / Verbesserung der Lebensqualität des Patienten

 

 

 

Wir laden alle Interessierten

ganz herzlich in unser

Therapiezentrum in der

Waldenburger Straße 63a,

09116 Chemnitz ein.

Machen Sie sich ein Bild von

den Möglichkeiten der ganzheitlichen Therapien.

 

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

 

Praxis Timm Richter & Team

 

Montag         10.00 bis 19.00

Dienstag       07.00 bis 19.00

Mittwoch       08.00 bis 18.00

Donnerstag   07.00 bis 19.00

Freitag          07.00 bis 13.00

 

oder nach Terminabsprache.

 

 

 

Termine  selbst  buchen