Unsere Physiotherapeutischen Leistungen bei VITAOM

 

Manuelle Therapie

 

Manuelle Lymphdrainage

 
Kiefergelenksbehandlung bei CMD

 

Marnitz Therapie

 

Reflektorische Atemtherapie

 

Krankengymnastik

 

Triggerpunktbehandlung

 

Manuelle Extension der Halswirbelsäule

 

Traktionsbehandlungen/ Schlingentisch

 

Massage (klassische, Segment-, Bindegewebs-, Periost-, Collon-)

Narbenbehandlung

 

Wärmetherapie (Bsp. Moorpackungen, Heiße Rolle,

Ultraschalltherapie , ect.)

 

Elektrotherapie

 

Tape - Therapie (Kinesiologie, Power Spiral, Akutape)

 

Schröpfen

 

(Neurologische Krankengymnastik nach dem Bobathkonzept (Erwachsene)

Bieten wir derzeit leider nicht an)

 

 

ZUM WEITERLESEN......

 

 

Physiotherapie

 

Physiotherapie ist eine Therapieform, die darauf zielt, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten oder wiederherzustellen und die Gesundheit zu fördern. 

 

Die zunehmende Bedeutung der Physiotherapie lässt sich darauf zurückführen, dass der Wunsch nach natürlichen und nebenwirkungsfreien Heilmethoden, die effektiv helfen, seitens der Patienten aber auch seitens der Ärzte immer stärker wird. Der Physiotherapeut ist hier ein kompetenter Partner und Behandler im Krankheitsfall bzw. bei der Wiederherstellung der Gesundheit.

 

 

 

Häufig kommen physiotherapeutische Maßnahmen zum Einsatz, wenn die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Patienten durch Krankheit, Unfall, ange­borene Störungen oder Fehlverhalten im Alltag beeinträchtigt sind. Aufgabe der Physiotherapie ist es, körperliche Schwächen, die Ursache von Schmerzen oder Krankheiten sind, gezielt auszugleichen.

 

 

 

Die Physiotherapie nutzt dabei verschiedene aktive bzw. passive Behandlungsformen zur Beseitigung von Schmerzen, Funktionsstörungen oder Fehl­ent­wicklungen, zum Erreichen ökonomischen Bewegungsverhaltens im Alltag, zur Wiederherstellung gesunder (physiologischer) Bewegungsabläufe und einer guten Koordination, zum Ausgleich unausgewogener Muskelkraftverhältnisse bzw. der Verbesserung der Beweglichkeit, zur Optimierung des Zusammenspiels von Sinneswahrnehmungen, Gleichgewicht und Bewegung sowie zur Verbesserung der Herz-Kreislaufsystem und Organfunktionen über Ausdauersteigerung und Atemregulation. Hinzu kommt das Erarbeiten von Kompensationsmöglichkeit bei bleibender Behinderung oder Erkrankung bzw. eine Anleitung von Angehörigen (z.B. bei schweren neurologischen Störungen). Die Eigenständigkeit und Selbständigkeit des Patienten wird gefördert. Darüber hinaus unterstützen Physiotherapeuten die Patienten mit der Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten, um die Funktionsweise des Organismus zu verstehen und um darauf aufbauend den Heilungsprozess selbst aktiv und selbständig zu unterstützen, fortzuführen und erneuten Problemen vorzubeugen. Hierbei wirkt besonders die durch die physiotherapeutischen Maßnahmen verbesserte Wahrnehmungs- und Entspannungs­fähigkeit des Patienten. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und die Lebensqualität in Beruf und Alltag gesteigert.

 

 

 

Zu den aktiven Behand­lungs­formen gehören Bewegungs- und Halteübungen, die der Patient unter Anleitung des Physiotherapeuten selbst ausführt und die der Stärkung der Muskeln des Patienten sowie der Unterstützung des Herz-, Kreislaufsystems und der Förderung der Koordi­nation der Körperbewegungen dienen. Von passiver Behand­lung wird gesprochen, wenn der Therapeut die Bewegungen ausführt oder unterstützt, um damit die Beweglichkeit der Gelenke und die Dehnbarkeit von Muskeln und Bindegewebe zu fördern.

 

 

 

Ergänzt werden die vorwiegend manuellen Fertigkeiten des Therapeuten (Krankengymnastik) durch verschiedene Therapien, die auf natürlichen physikalischen Reizen beruhen, wie bspw.

 

Thermo- , Elektro-, Massage-, Hydro-, Balneo-, Licht- und Strahlentherapie sowie Inhalationstherapie.

 

 

 

Traumatologie / Chirurgie / Orthopädie

z.B. bei Störungen des Bewegungssystems nach Verletzungen (Fraktur, künstliches Gelenk, Amputation, Sehnenriss), bei Fehlstellungen, Arthrose, Skoliose, Bandscheibenvorfällen u.ä.

 

 

Innere Medizin

z.B. bei Funktionsstörung der inneren Organe insbes. bei chronischen  Erkrankungen

 

(Arteriosklerose, Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Asthma, Bronchitis und Diabetes mellitus)

 

 

Psychiatrie / Neurologie

Förderung der sensomotorischen Entwickl­ung bei Störungen der Bewegungsentwicklung und Bewegungssteuerung durch Behandlungen des zentralen und peripheren Nervensystems (z.B. Polyneuropathie, Schlaganfall, Parkinson-Krankheit)

 

 

Pädiatrie

z.B. bei motorischen, spastischen oder atonischen / hypertonischen  Störungen, Behandlung von Frühgeborenen

 

 

Neurochirurgie

z.B. nach Operation an der Wirbelsäule

 

 

Gynäkologie

z.B. Schwangerschaftsgymnastik und Rückbildung

 

 

Geriatrie

z.B. zur Kräftigung und Stabilisierung des Patienten, Einüben täglicher Bewegungsabläufe, Sturz-Prophylaxe, Handling mit Hilfsmitteln

 

 

Sport- und Arbeitsmedizin

z.B. nach Unfällen oder bei Überbelastung

 

 

bei rheumatischen Erkrankungen

z.B. Polyarthrose, Morbus Bechterew

 

 

Prävention

Dazu gehört zum einen das Vorbeugen von Krankheiten, Fehlhaltungen und Funktionseinbußen sowie das Vermeiden von Fehl- oder Mangelbelastung und anderer Risikofaktoren, aber auch das frühzeitige Erkennen und Behandeln von entstehenden Erkrankungen. Zum anderen sollen Rückfälle bereits behandelter Erkrankungen / die Wiederkehr bereits bestehender Probleme verhindert werden.

 

 

Kurative Medizin (stationär oder ambulant)

Wenn bereits Erkrankungen aufgetreten sind und diese beseitigt bzw. gelindert werden sollen. Der Physiotherapeut erstellt hier auf Basis von Befunden und Untersuchungsergebnissen speziell auf den Patienten ausgerichtete Behandlungskonzepte. Hierzu ist umfangreiches medizinisches Wissen und eine enge Zusammenarbeit mit Ärzten und Angehörigen anderer Gesundheitsberufe unverzichtbar / unabdingbar.

 

 

Rehabilitation

Die Rehabilitation zielt auf die Wiedereingliederung von Patienten in das Berufs- und Privatleben, z.B. nach Unfällen oder langfristigen Erkrankungen. Hier soll die natürliche Beweglichkeit, Kraft und Geschicklichkeit von Patienten wieder hergestellt werden.

 

 

Medical Wellness

In diesem Bereich hilft der Physiotherapeut dem Patienten, sein körperliches und geistiges Wohlbefinden und damit seine Leistungsfähigkeit zu erhalten sowie Stress zu bewältigen.

 

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Behandlungen oder Produkte in keinem Fall die Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker ersetzen.

 

Wir laden alle Interessierten

ganz herzlich in unser

Therapiezentrum in der

Waldenburger Straße 63a,

09116 Chemnitz ein.

Machen Sie sich ein Bild von

den Möglichkeiten der ganzheitlichen Therapien.

 

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

 

Praxis Timm Richter & Team

 

Montag         10.00 bis 19.00

Dienstag       07.00 bis 19.00

Mittwoch       08.00 bis 19.00

Donnerstag   07.00 bis 18.00

Freitag          07.00 bis 13.00

 

oder nach Terminabsprache.

 

 

 

Termine  selbst  buchen