Reiki

 

Inhalt

Anwendung

Wirkung

 

 

 

Reikigrade

 

Beim Reiki werden drei verschiedene Grade unterschieden:

 

Der erste Grad

Mit vier Energieaktivierungen (Einweihung) erhält der Reiki-Student dauerhaft und lebenslang die Fähigkeit, sich selbst oder andere Lebewesen mit kosmischer Energie zu behandeln. Zudem werden die Geschichte des Reiki und die fünf Lebensregeln zum Ermöglichen einer ganzheitlichen Heilung von Körper und Geist vermittelt.

 

Lebensregeln

 

o Gerade heute ärgere dich nicht.

 

o Gerade heute sorge dich nicht.

 

o Sei dankbar für die vielen Segnungen.

 

o Verdiene dein Brot mit ehrlicher Arbeit.

 

o Sei freundlich zu allen Wesen.

 

In erster Linie wird Reiki im Rahmen des 1. Grades hauptsächlich zur Eigenbehandlung genutzt. Eine Steuerung der Intensität des Energieflusses und ein Wirken auf den mentalen Bereich sind noch nicht möglich.

 

Der zweite Grad

 

(Nach längerer Praxis mit dem ersten Grad und gründlichem Auseinandersetzens mit sich selbst wird …) Mit zwei weiteren Einweihungen wird das Reiki-Energieniveau um ein Vielfaches erhöht. Zudem werden die drei Reiki-Symbole (Kraft-, Mental-, Verbindungs­symbol) und die zugehörigen Kotodamas oder Jumons (vergleichbar mit Mantras) vermittelt, die eine Reiki-Behandlung über Zeit (???)und Raum hinweg ermög­lichen sollen. Die Intensität des Energieflusses kann nunmehr gesteuert und Blockaden auch im geistigen und seelischen Bereich gelöst und damit Klarheit bewirkt werden.

 

Der dritte Grad

 

Der dritte Reiki-Grad wird häufig noch in Meister- und Lehrergrad unterteilt. Hier erfolgt die Befähigung andere Menschen in Reiki der ersten beiden Grade auszubilden bzw. selbst Meister zu initiieren.

 

 

 

Zum Weiterlesen….

 

Reiki ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die Anfang des 20. Jahrhunderts von Dr. Mikao Usui in Japan entwickelt bzw. wiederentdeckt wurde. Begrifflich lässt sich „Reiki“ aus dem Japanischen mit rei (Seele) und ki (Lebensenergie) übersetzen und bedeutet Universelle Lebensenergie. Reiki ist zugleich die Bezeichnung für die Energie, die die heilende Wirkung erzielt. Diese Energie wird in den unterschiedlichen Kulturen jeweils verschieden benannt – die Christen als Licht, die Chinesen als Qi, die Hindus als Prana oder die Kahunas als Mana.

 

Diese Heilungsenergie ist endlos und unerschöpflich im Universum vorhanden und kann durch einen Reiki-Kanal (den Reiki-Übermittler) konzentriert an den Empfänger weitergegeben werden. Ziel des Reiki ist dabei die ganzheitliche körperliche und seelische Heilung und strebt damit neben der Heilung von Krank­heiten auch eine bessere Widerstandskraft und allgemeines Wohlbefinden an. Reiki ist allerdings bei schwer­wiegenden  Erkrankungen nur als ergänzende Maßnahme zur schulmedizinischen Behandlung anzusehen. Reiki unterstützt dabei die Therapien z.B. über die Milderung von Nebenwirkungen und kann auch erfolgreich bei Massagen, chiropraktischen Behandlungen, Shiatsu und anderen Behandlungen, die mit Berührungen der Hände einher gehen, eingesetzt werden. Reiki ist außerdem in der Lage, das Entstehen von Erkrankungen zu vermeiden, da Energieblockaden aufgelöst und die Selbstheilungskräfte des Körpers gestärkt werden.

 

Die Übertragung von Reiki erfolgt über das Auflegen der Hände, mittels symbolischer mentaler Arbeit oder über das Intonieren von Mantren. Der Reiki-Praktizierende stellt dabei eine Verbindung zwischen der kosmischen / universellen Energie und dem Empfänger her. Er überträgt lediglich die Energie, er gibt sie nicht von sich selbst, sondern geht selbst gestärkt aus der Behandlung hervor, da auch der Überträger kosmische Energie aufnimmt.

 

Reiki unterscheidet sich dabei von anderen Energiemethoden, da beim Reiki die Energie von allein dahin fließt, wo sie am meisten benötigt wird. Die kosmische Energie wird von bestehenden Disharmonien automatisch angezogen und erübrigt dadurch eine Diagnose oder einen Befund. Die Menge oder Stärke der fließenden Energie wird dabei vom Empfänger unwillkürlich gesteuert, je nachdem wie viel Energie zu dem Zeitpunkt aufgenommen und verarbeitet werden kann. Dementsprechend kann Reiki weder manipulativ eingesetzt werden noch gibt es unerwünschte Nebenwirkungen.

 

Der positive Einfluss lässt sich auf folgende sich gegenseitig ergänzende Wirkungen zurückführen.

 

Tiefenentspannung

Auflösung von Energieblockaden

Entgiftung und Entschlackung

Zufuhr von Lebensenergie

Anhebung der Schwingungsfrequenz

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Stärkung der Vitalität und Lebensfreude

Harmonie für Körper und Geist und Seele

 

Reiki als Energie steht dabei allen Menschen gleichermaßen zur Verfügung, oft ist aber die Wahrnehmung, das Gefühl dafür verloren gegangen.  Eigentlich sind wir alle mit dieser Universellen Lebensenergie geboren, doch im Laufe unseres Lebens verschmutzt und verstopft der Kanal.

 

Spezielles Wissen ist für das Erlernen von Reiki nicht erforderlich, es erfordert nur eine Einweihung und Kraftübertragung durch einen Reiki-Meister. Reiki ist danach ein Leben lang ohne spezielles Training verfügbar und beginnt zu fließen, sobald die Aufmerksamkeit darauf gerichtet wird. Die Hände eines Reiki-Praktizierenden strahlen dann jederzeit und überall heilende Energie aus. Diese (Heil-)Methode hilft und unterstützt somit insbesondere Menschen in Heilberufen.

 

Wir laden alle Interessierten

ganz herzlich in unser

Therapiezentrum in der

Waldenburger Straße 63a,

09116 Chemnitz ein.

Machen Sie sich ein Bild von

den Möglichkeiten der ganzheitlichen Therapien.

 

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

 

Praxis Timm Richter & Team

 

Montag         10.00 bis 19.00

Dienstag       07.00 bis 19.00

Mittwoch       08.00 bis 18.00

Donnerstag   07.00 bis 19.00

Freitag          07.00 bis 13.00

 

oder nach Terminabsprache.

 

 

 

Termine  selbst  buchen