Übungsformen des Qi Gong

 

An dieser Stelle sollen nur einige wenige Übungen herausgegriffen und kurz vorgestellt werden. Es soll mehrere Tausend Qi Gong Übungen geben. Als Lehrer vermittle ich die hier vorgestellten Übungen.

 

 

Sheng Zhen Healing Qi Gong

 

Duftübung / Xiang Gong

 

Wu Xing Zhang / 5 Palms Prof. Liu

 

Guo Lin Qi Gong

 

Hui Chun Yidan (Rückkehr zum Frühling)

 

Kuan Yin Standing Qi Gong

 

Zhongtian Yiqi (ohne Bewegung)

 

Da Tong Gong

 

Bi Gu Fu Qi

 

 

Sheng Zhen Healing Qi Gong

 

Sheng Zhen Healing Qi Gong ist ein Bestandteil der Übungsfolge „Sheng Zhen Wuji Yuan Gong“ (kurz: Sheng Zhen), die Meister Li Jun Feng vor einigen Jahren entwickelt hat.

 

Sheng Zhen Qi Gong bedeutet Qi Gong des Herzens oder auch Qi Gong der bedingungslosen Liebe und „Wuji Yuan Gong" soviel wie „ursprüngliches Qi Gong, das zur Quelle zurückkehrt". Sheng Zhen führt den Menschen zu dem ursprünglichen Zustand der Ganzheit und Natürlichkeit zurück, in dem er sich vollkommen wohl fühlt, glücklich ist, reine Freude empfindet und keinerlei negative Emotionen existieren. In Meister Li Jun Fengs Worten „öffnet sich das Herz“, der Übende kann mit dem Universum als Ursprung allen Lebens verschmelzen und die bedingungslose Liebe erleben. Dies schärft die Fähig­keit, die wahre Bedeutung des Lebens mit all ihren Zusammen­hängen zu erfassen und die wirklichen Ursachen von Problemen zu erkennen.

 

Diese Übungsfolge stärkt und homogenisiert den Körper, klärt Geist und Verstand, gleicht negative Gefühle aus und öffnet das Herz.

 

Sheng Zhen Qi Gong umfasst sowohl stille als auch bewegte Übungen, die alle eine tiefe Bedeutung vermitteln. Sie werden stehend, sitzend oder auch liegend ausgeführt. Die Bewegungen sind sehr vielseitig und von wechselnder Geschwindigkeit, aber immer sehr anmutig und elegant.

 

Die Übungen wirken sehr beruhigend, sind leicht erlernbar und für alle Altersstufen geeignet.

 

Sheng Zhen Healing Qi Gong gehört zur Oberstufe des oben vorgestellten Sheng Zhen Übungssystems.

 

Diese Übungsfolge eignet sich vor allem für alle chronischen und bereits länger andauernden Erkrankungen – auch und besonders im emotionalen und seelischen Bereich. Besonderer Fokus liegt dabei auf der Ent­gif­­tung des Körpers. Das Qi kann wieder frei im Körper fließen, wodurch ein großes Maß an Selbstheilungskräften aktiviert wird. Der Patient wird durch die Harmonisierung von Körper, Geist und Seele gestärkt.

 

Sheng Zhen Healing Qi Gong führt zunächst zu einer Besserung im seelisch-geistigen Bereich. Die Übungen wirken durch die starke Reinigung von aufgestauten Gefühlen sehr befreiend. Der Patient wird gelassener, ausgeglichener und entwickelt ein positives Gesamtgefühl. Sein Selbstbewusstsein / sein Selbstwertgefühl wird gestärkt, das Wohlbefinden gefördert und eine positive Lebenseinstellung entwickelt.

 

Diese Übungen unterstützen außerdem die Heilung der körperlichen Störungen und Blockaden, die aus seelischen Problemen resultieren. Die körper­lichen Wirkungen werden hierbei erst später spürbar.

 

Es handelt sich um eine sitzende Übungsform und kombiniert weich fließende Bewegungen mit starken meditativen Phasen und einer sehr sanften natürlichen Atmung.

 

Duftübung / Xiang Gong

 

Ziel des Xiang Gong ist die Anregung und Harmonisierung des gesamten Energieflusses im Körper. Duft steht dabei nicht für eine duftende Umgebung, sondern bedeutet Leere. Der Geist soll mit seinen immer wieder kehrenden Gedanken zur Ruhe kommen.

 

Es handelt es sich um zwei sehr einfache und dabei sehr wirkungsvolle Abfolgen von Teilübungen, die aufeinander aufbauen. Die Duftübung Teil I (Grundstufe) dient vorrangig der Entgiftung – also dem Ableiten der negativen Energie und dem Lösen von Blockaden und Stauungen. Das Qi wird wieder zum Fließen gebracht. Diese Übungen werden im festen Stand mit gezielten Armbewegungen ausgeführt.

 

Die Übungsfolge von Teil II (Mittelstufe) zielt auf das Aufladen und Sammeln von positivem und frischem Qi und kombiniert verschiedene Arm- und Hüftbewegungen.

 

Duft Qi Gong hat eine sehr schnelle und tiefgreifende Wirkung, bei der die Bewegungen wie eine andauernde Akupunktur und gleichzeitiges Stretching auf den Körper wirken. Die Bewegungen werden sehr sanft und harmonisch ausgeführt und sind leicht erlernbar. Sie eignen sich damit auch für Kinder oder für Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit oder schwacher Konstitution. Zudem können die Übungen überall ausgeführt werden.

 

Die Duftübung verfügt über ein sehr breites Wirkungsspektrum. Sie wird auch die Übung der 366 Krankheiten genannt. Dazu gehören z.B.

 

· Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Müdigkeit und Erschöpfung

 

· Allergien wie z.B. Heuschnupfen, Neurodermitis, Gräser- und Stauballergien

 

· Erkrankungen des Atemsystems (Bronchitis, Asthma Allergiebronchitis oder Erkältungsneigung)

 

· Magen-Darm Verdauungssystemstörungen

 

· Nervosität, psychische Überlastung, Unruhe, Launenhaftigkeit

 

· Migräne, leichtes Parkinson oder beginnende Multiple Sklerose

 

· Herz-Kreislauf-Erkrankungen

 

· Schilddrüsenfunktionsstörungen

 

· Entzündungen

 

· mangelnde Konzentrations- und Denkfähigkeit

 

 Fünf Palms von Prof. Tian Yin Liu

 

Guolin Qi Gong

 

Guolin Qi Gong ist eine Übungsfolge, die in China offiziell als Heilmethode bei Krebs anerkannt ist. Sie ist speziell auf die Menschen zugeschnitten, die an Krebs bzw. Tumoren erkrankt sind oder waren. Sie ist eine hervorragende Ergänzung und Unterstützung der schul­medi­zi­nischen Behandlung. Die Neben­wirkungen der Chemo- und Strahlentherapie werden gelindert und damit die Lebensqualität des Patienten erheblich erhöht.

 

Man geht davon aus, dass sich die Hauptursache dieser Erkrankungen auf Sauerstoffmangel in Verbindung mit einem sauren Milieu im Körper zurückführen lässt. Die Guolin Übungsfolge umfasst eine besondere Form des Qi-Gehens und eine spezielle Atemtechnik (dem sogenannten Windatmen) und wird täglich an der frischen Luft ausgeführt. Dadurch wird dem Körper eine etwa 20-fach höhere Sauerstoffmenge zugeführt und wirkt damit wie eine Sauerstofftherapie.

 

 

 

Guolin Qi Gong ist dabei eine Abfolge von Teilübungen, die mit unterschiedlichem Tempo und bei sicher verändernder Atemtechnik ausgeführt werden. Man unterscheidet verschiedene Übungsvarianten zur gezielten Stärkung einzelner Organe, wie z.B. Nieren-, Lungen-, Herz-, Leber- und Milzstärkendes Gehen.

 

 

 

Guolin Qi Gong dient im Einzelnen

 

· der Entgiftung des Körpers bis hin zu den einzelnen Zellen

 

· der Versorgung des gesamten Körpers mit Sauerstoff

 

· der Normalisierung aller lebenswichtigen Funktionen

 

· der Stärkung des Immunsystems

 

· der Verbesserung des geistigen und psychischen Zustandes des Patienten (Befreiung vom Grübeln),

 

· der Harmonisierung des Blutes

 

· der weitgehenden Befreiung von Nebenwirkungen und der schnelleren Erholung nach schulmedizinischen Behandlungen

 

(schnelle Erholung der Leukozytenzahlen, selten Übelkeit und Erbrechen, Regulierung der Blutwerte)

 

· der Verbesserung von Schlaf und Appetit

 

· der Erhöhung der Lebensqualität und Vitalität des Patienten

 

· der Verlängerung der Lebensdauer und des Rückfallrisikos.

 

Hui Chun Yidan (der Frühling kehrt zurück)

 

Diese leicht erlernbaren und schon nach wenigen Tagen wirkenden Übungen sollen die Selbstregulation der endokrinen Drüsen, wie Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Eierstöcke, Hoden, Hypophyse und Hypotalamus, anregen.

 

Das Hui Chun Gong hilft Menschen, die unter folgenden Symptomen leiden:

 

a. Störungen des Magen- / Darmtraktes (Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Völlegefühl, Blähungen, Verstopfung)

 

b. Schmerzzustände

 

c. Wasseransammlungen im Körper

 

d. Organsenkungen

 

e. Emotionale Unausgeglichenheit

 

Kuan Yin Standing Qi Gong

 

Kuan Yin Standing Qi Gong ist ein Bestandteil des Sheng Zhen Healing Qi Gong und fördert die Ehrfurcht vor dem eigenen Körper. Infolge der Übungen wird der Körper gestärkt, die Muskeln gekräftigt, der Rücken geschmeidig und beweglich und die Bewegungen anmutig. Der Schlüssel dieser Übungen liegt dabei in der Entspannung – nicht der Anspannung – während der Bewegungen.

Ziel des Kuan Yin Standing Qi Gong ist das Aufnehmen, Speichern und Regulieren der Nierenenergie und damit eine Stärkung des Immunsystems und eine Förderung der Vitalität, Leistungsfähigkeit und Wachheit. Die fließenden Bewegungen bringen Körper, Geist und Seele in Einklang.

 

 

Die Übungen eignen sich besonders für Menschen, die 

f. Spaß an der Bewegung haben,

 

g. vorbeugend etwas für die Gesunderhaltung tun wollen,

 

h. leicht und häufig Infekte bekommen,

 

i. unter Müdigkeit, Schwächegefühlen, Nervosität, Konzentrationsschwäche, Lustlosigkeit, Blasenschwäche, Wechseljahrbeschwerden leiden,

 

j. unter ständig kalten Händen und Füßen leiden.

 

 

 

Zhongtian Yiqi (ohne Bewegung)

 

Zhongtian Yiqi ist eine ruhige meditative Übung des Sheng Zhen Qi Gong, die im Sitzen ausgeführt wird. Ziel ist die Herstellung einer Verbindung zwischen Kopf und Bauch – zwischen Gefühl und Verstand. Über die Vorstellungskraft werden verschiedene Punkte im Körper (Dan Tian, Niwan, Yintang) miteinander verbunden und der Energiefluss visualisiert. Der Geist wird beruhigt, der Mensch verbindet sich mit dem Universum, kann damit zu seinem Ursprung zurückkehren und damit die Welt mit neuer Einsicht betrachten.

 

 

 

Da Tong Gong

 

Beim Da Tong Gong wird die Vorstellungskraft genutzt und stehend geübt.

 

Besonders geeignet ist diese Übung für Menschen mit:

 

Prostatabeschwerden

 

Blasenentzündung

 

Knieschmerzen

 

Bi Gu Fu Qi

 

Bi Gu Fu Qi sind Energie- und Meditationsübungen, die Körper und Geist entgiften, reinigen und entschlacken.

 

Typische Anwendungsbereiche sind:

 

· Reinigung des Körpers als „Fastenkur“ im Frühjahr oder Herbst

 

· Abnehmen

 

· Hilfe bei Vergiftungen

 

· Heilung von Süchten

 

· Änderung falscher Ernährungsweise

 

Der Name lässt sich folgendermaßen herleiten:

 

Bi vermeiden, verzichten, aufhören

 

Gu Nahrung / Getreide

 

Fu aufnehmen, essen

Qi Energie, kosmische Energie

 

Es geht somit darum, Nahrung bzw. Getreide zu meiden und statt dessen kosmische Energie aufzunehmen.

 

Die Übungen umfassen verschiedene Bewegungen, Atemtechnik und Meditation. In Folge von Bi Gu Fu Qi kann ein Zustand erreicht werden, in dem man ganz oder teilweise auf Nahrung verzichten kann. Anstatt zu essen wird kosmische Energie aufgenommen. Man verspürt keinen oder wenig Hunger und ist dennoch ausgeglichen und leistungsfähig. Außerdem benötigt man weniger Schlaf, ist voller Lebensfreude und kann seine verborgenen Fähigkeiten besser entfalten.

 

Es handelt sich somit um eine sehr intensive und bewegende Erfahrung für den Übenden.

 

Der Bi Gu Zustand kann über verschiedene Wege erlangt werden – als Übertragung eines Qi Gong-Meisters, durch intensive Qi Gong Praxis jedweder Art, zwangsweise, wenn keine Nahrungsmittel zur Verfügung stehen, oder aktiv durch diese Übungsfolge.

Es erfolgt eine Regulierung im Körper, so dass kein Hunger  verspürt wird. Übergewichtige Menschen nehmen z.T. schnell und in großem Umfang ab, aber Untergewichtige nehmen dennoch zu bis das körpereigene Normalgewicht erreicht ist. (es kommt auf die Ursache an) Die Organe und die Psyche werden gestärkt, Selbstheilungskräfte angeregt; Störungen im Verdauungsbereich geheilt, die innere und äußere Schönheit gefördert und vieles mehr.

 

Diese Qi Gong Übung eignet sich besonders für erfahrene Qi Gong Übende.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir laden alle Interessierten

ganz herzlich in unser

Therapiezentrum in der

Waldenburger Straße 63a,

09116 Chemnitz ein.

Machen Sie sich ein Bild von

den Möglichkeiten der ganzheitlichen Therapien.

 

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

 

Praxis Timm Richter & Team

 

Montag         10.00 bis 19.00

Dienstag       07.00 bis 19.00

Mittwoch       08.00 bis 18.00

Donnerstag   07.00 bis 19.00

Freitag          07.00 bis 13.00

 

oder nach Terminabsprache.

 

 

 

Termine  selbst  buchen